Loading...
Computeria 2017-09-15T15:18:34+00:00

COMPUTERIA STEINACH

Was ist eine Computeria?

Computerias sind Lernorte, in denen ältere Menschen ermutigt werden, sich mit dem Computer und den Neuen Technologien aktiv zu befassen. Der Name ist eine Wortkreuzung aus „Computer“ und „Cafeteria“. Computerias sind ein Entwicklungsraum des lebenslangen Lernens, in dem auch der soziale Aspekt und das gemeinschaftliche Miteinander berücksichtigt werden. In einer Atmosphäre frei von Druck wird der Umgang an bereitgestellten Computern oder an eigenen, selber mitgebrachten Laptops (oder auch Tablets, Smart-Phones, eReadern etc.) in aller Ruhe ausprobiert, gelernt und geübt.

COMPUTERIA STEINACH

Was ist eine Computeria?

Computerias sind Lernorte, in denen ältere Menschen ermutigt werden, sich mit dem Computer und den Neuen Technologien aktiv zu befassen. Der Name ist eine Wortkreuzung aus „Computer“ und „Cafeteria“. Computerias sind ein Entwicklungsraum des lebenslangen Lernens, in dem auch der soziale Aspekt und das gemeinschaftliche Miteinander berücksichtigt werden. In einer Atmosphäre frei von Druck wird der Umgang an bereitgestellten Computern oder an eigenen, selber mitgebrachten Laptops (oder auch Tablets, Smart-Phones, eReadern etc.) in aller Ruhe ausprobiert, gelernt und geübt.

DIE GRUNDIDEE

Grundidee von Computeria ist es, dass sich die Nutzerinnen und Nutzer gegenseitige Selbsthilfe leisten. Derart lernen alle in ihrem jeweiligen eigenen Tempo, werden mit dem Computer vertraut und im Umgang damit geläufig. Sie verfestigen ihre Fähigkeiten dadurch, dass sie das Gelernte anderen erklären, vorzeigen und Hilfestellung beim Ausprobieren leisten. Computerias bieten effektives, wechselseitiges Lernen in einer vertrauensvollen Atmosphäre. Individuell wird auf das alterstypische Lernverhalten älterer Menschen geachtet. Primär geht es nicht um Computer-Kurse, sondern um das stetige Lernen und das Verfestigen des Gelernten durch die unmittelbare praktische Tätigkeit am Gerät selbst.

Die Computerias sind durch das Netzwerk Computeria Tirol (NCT) verbunden und stellen damit auch ein Forum und eine Plattform für vielfältigen Service für ältere Menschen in Tirol dar. Computerias sind eine Informationsdrehscheibe für lebendigen Austausch, setzen Impulse und bringen aktive Menschen mit guten Ideen zusammen, um diese mit gemeinsamer Kraft eigenverantwortlich zu verwirklichen.

Computerias als Begegnungsräume stehen allen älteren Menschen in Tirol offen, gleichgültig ob jemand zu den Jungen Alten, den Alten Menschen oder den Hochbetagten zählt, und unabhängig von politischen, religiösen oder kulturellen Zugehörigkeiten.

DIE GRUNDIDEE

Grundidee von Computeria ist es, dass sich die Nutzerinnen und Nutzer gegenseitige Selbsthilfe leisten. Derart lernen alle in ihrem jeweiligen eigenen Tempo, werden mit dem Computer vertraut und im Umgang damit geläufig. Sie verfestigen ihre Fähigkeiten dadurch, dass sie das Gelernte anderen erklären, vorzeigen und Hilfestellung beim Ausprobieren leisten. Computerias bieten effektives, wechselseitiges Lernen in einer vertrauensvollen Atmosphäre. Individuell wird auf das alterstypische Lernverhalten älterer Menschen geachtet. Primär geht es nicht um Computer-Kurse, sondern um das stetige Lernen und das Verfestigen des Gelernten durch die unmittelbare praktische Tätigkeit am Gerät selbst.

Die Computerias sind durch das Netzwerk Computeria Tirol (NCT) verbunden und stellen damit auch ein Forum und eine Plattform für vielfältigen Service für ältere Menschen in Tirol dar. Computerias sind eine Informationsdrehscheibe für lebendigen Austausch, setzen Impulse und bringen aktive Menschen mit guten Ideen zusammen, um diese mit gemeinsamer Kraft eigenverantwortlich zu verwirklichen.

Computerias als Begegnungsräume stehen allen älteren Menschen in Tirol offen, gleichgültig ob jemand zu den Jungen Alten, den Alten Menschen oder den Hochbetagten zählt, und unabhängig von politischen, religiösen oder kulturellen Zugehörigkeiten.

WOZU EINE COMPUTERIA AUFSUCHEN?

  • Berührungsängste mit dem Computer und dem Internet abbauen
  • den Einstieg in die Welt der neuen Medien erleichtern
  • das Bild vom Alter aufbessern
  • unsere Fähigkeiten in die Gesellschaft einbringen
  • mehr Lebensqualität
  • Menschen ermutigen, Eigeninitiative zu entwickeln
  • Seniorinnen und Senioren aller Altersstufen auch ganz ohne Computerkenntnisse
  • Menschen, die für Neues aufgeschlossen sind
  • in späterer Folge: Jugendliche, Frauen, Migrantinnen, …
  • Einstieg in die Welt von Hard- und Software des Computers
  • einen Ort des erfolgreichen Ausprobierens, Lernens und Übens
  • Hilfestellung, Zusammenarbeit, Gedankenaustausch und Lebensfreude
  • neue Perspektiven der Kommunikation und Information
  • Erfolgserlebnisse und Freude
  • neue Möglichkeiten für Ihre Hobbys
  • bei körperlichen Einschränkungen ein neues Fenster zur Welt
  • neue Kontakte und Geselligkeit
  • Sie halten Schritt mit der Zeit und bleiben geistig fit
  • Sie können mit Kindern und Enkelkindern mitreden
  • Sie sind gerüstet für künftige technische Entwicklungen
  • Ihr Interesse
  • Ihre Förderung
  • Ihre Mitwirkung
  • Ihr Wissen und Können
  • Kontakt zu anderen Net(ten)Menschen
  • Zusammenarbeit mit Schulen, sozialen Einrichtungen und Gemeindeaktivitäten

WOZU EINE COMPUTERIA AUFSUCHEN?

  • Berührungsängste mit dem Computer und dem Internet abbauen
  • den Einstieg in die Welt der neuen Medien erleichtern
  • das Bild vom Alter aufbessern
  • unsere Fähigkeiten in die Gesellschaft einbringen
  • mehr Lebensqualität
  • Menschen ermutigen, Eigeninitiative zu entwickeln
  • Seniorinnen und Senioren aller Altersstufen auch ganz ohne Computerkenntnisse
  • Menschen, die für Neues aufgeschlossen sind
  • in späterer Folge: Jugendliche, Frauen, Migrantinnen, …
  • Einstieg in die Welt von Hard- und Software des Computers
  • einen Ort des erfolgreichen Ausprobierens, Lernens und Übens
  • Hilfestellung, Zusammenarbeit, Gedankenaustausch und Lebensfreude
  • neue Perspektiven der Kommunikation und Information
  • Erfolgserlebnisse und Freude
  • neue Möglichkeiten für Ihre Hobbys
  • bei körperlichen Einschränkungen ein neues Fenster zur Welt
  • neue Kontakte und Geselligkeit
  • Sie halten Schritt mit der Zeit und bleiben geistig fit
  • Sie können mit Kindern und Enkelkindern mitreden
  • Sie sind gerüstet für künftige technische Entwicklungen
  • Ihr Interesse
  • Ihre Förderung
  • Ihre Mitwirkung
  • Ihr Wissen und Können
  • Kontakt zu anderen Net(ten)Menschen
  • Zusammenarbeit mit Schulen, sozialen Einrichtungen und Gemeindeaktivitäten

UNSERE KURSE

Computeria I

Dienstag 9.30 – 11.30 Uhr
mit Erich Holzmann

Computeria II

Dientag 16.30 – 18.30 Uhr
mit Erich Holzmann

Computeria III

Montag 16.30 – 18.30 Uhr
mit Erwin Wanner

Computeria IV

Montag 14.00 – 16.00 Uhr
mit Lukas Heidegger

UNSERE KURSE

Computeria I

Dienstag 9.30 – 11.30 Uhr
mit Erich Holzmann

Computeria II

Dientag 16.30 – 18.30 Uhr
mit Erich Holzmann

Computeria III

Montag 16.30 – 18.30 Uhr
mit Erwin Wanner

Computeria IV

Montag 14.00 – 16.00 Uhr
mit Lukas Heidegger